Navigation
  • Stab- und Mosaikparkett

    Stab- und Mosaikparkett


Stabparkett ist der traditionsreiche Klassiker unter den Parkettböden

Es handelt sich dabei um ein Massivparkett in sehr klassischen Abmessungen, welches aufgrund seines Aufbaus durch extreme Stabilität und Langlebigkeit punktet. Trotz seiner langen Tradition präsentiert sich Stabparkett heute zeitgemäß und wandlungsfähig – ein charaktervoller „Zeitgenosse“ für jeden Einrichtungsstil, vom Loft bis zum Schloss.

Ihre Vorteile auf einem Blick:

  • Zahlreiche Verlegevarianten bieten viel gestalterischen Freiraum.
  • Stabparkett kann aufgrund des massiven Aufbaus mehrmals abgeschliffen und renoviert werden. Der Boden ist daher sehr langlebig und ein Partner für die Ewigkeit.
  • Das Parkett ist außerordentlich widerstandsfähig und robust.
  • Es ist für die Verlegung auf Warmwasser-Fußbodenheizung geeignet.

Aufbau von Stabparkett

Aufbau von Stabparkett

  • Stabparkett muss bei der Verlegung vollflächig verklebt werden. Auf Holzunterböden, sogenannten Blindböden, kann es zudem genagelt und verschraubt werden. Wir empfehlen die Verlegung unbedingt durch einen Profi durchführen zu lassen.
  • Das Parkett wird unbehandelt geliefert. Die Oberflächen-Endbehandlung muss auf der Baustelle erfolgten. Zuerst wird der Boden abgeschliffen und danach versiegelt, d.h. lackiert, oder geölt – ganz nach Wunsch.

Verlegung von Stabparkett

Verlegung von Stabparkett

  • Stabparkett muss bei der Verlegung vollflächig verklebt werden. Auf Holzunterböden, sogenannten Blindböden, kann es zudem genagelt und verschraubt werden. Wir empfehlen die Verlegung unbedingt durch einen Profi durchführen zu lassen.
  • Das Parkett wird unbehandelt geliefert. Die Oberflächen-Endbehandlung muss auf der Baustelle erfolgten. Zuerst wird der Boden abgeschliffen und danach versiegelt, d.h. lackiert, oder geölt – ganz nach Wunsch.

Mosaikparkett oder auch Lamellen – Stäbchenparkett genannt ist eine beliebte Art von Parkett.

Im Gegensatz zu Fertigparkett setzt sich Mosaikparkett aus einzelnen Vollholzlamellen zusammen. Die 8 bis 10 Millimeter starken Lamellen werden auf einem Klebenetz befestigt und ergeben einen Verband.

Durch verschiedene Anordnungen der Lamellen sind unzählige Muster möglich. Aufgrund seiner Vielfältigkeit ist der Parkettboden sehr beliebt. Mosaikparkett ist ein massiver Holzfußboden, der dank seiner hohen Strapazierfähigkeit besonders für Räume mit hoher Beanspruchung geeignet ist. Das Parkett ist außerdem in verschiedenen Sortierungen erhältlich. Ob gestreift, natur oder rustikal – Mosaikparkett verleiht Ihren Räumlichkeiten einen ganz besonderen Charme.

Ihre Vorteile auf einem Blick:

  • vielfältige Auswahl an Holzarten, Sortierungen und Verlegemustern
  • geringe Einbauhöhe und somit geringer Wärmedurchlasswiderstand bei Fußbodenheizung
  • strapazierfähig, da mehrmals renovierbar
  • sehr günstiges Verhältnis der Lamellenstärke zur Lamellenbreite und somit äußerst stablil

Pflegeleichter und anpassungsfähiger Allrounder

Pflegeleichter und anpassungsfähiger Allrounder

Mosaikparkett ist massiv, langlebig und robust – Eigenschaften, die für einen ausgezeichneten Bodenbelag sprechen. Er lässt sich mehrfach abschleifen und überzeugt durch seine geringe Einbauhöhe. Das begünstigt den Einbau einer Fußbodenheizung, da das Material über einen geringen Wärmedurchlasswiderstand verfügt. Durch eine große Auswahl an Holzarten und Verlegemustern bietet Mosaikparkett eine Vielzahl an gestalterischen Möglichkeiten. Ihren individuellen Wünschen sind keine Grenzen gesetzt. Der Parkettboden ist zeitlos und wertet Ihre Räumlichkeiten in jedem Fall auf. Ein weiterer Vorzug des Parketts ist sein günstiger Preis.

Was sollten Sie bei Mosaikparkett beachten?

Was sollten Sie bei Mosaikparkett beachten?

Wenn Sie sich für Mosaikparkett entscheiden, sollten Sie zwei Faktoren berücksichtigen: Das Parkett wird vollflächig verklebt. Da sich das Verlegen auf diese Weise etwas schwierig gestalten kann, empfehlen wir Ihnen, einen Fachmann zu beauftragen. Somit können Sie gewiss sein, dass das Endergebnis stimmt und Sie zufrieden sind.

Stäbchenparkett wird in rohem Zustand ausgeliefert. Das bedeutet, dass die Parkettoberfläche noch unbehandelt ist. Damit das Parkett seine wahre Schönheit entfalten kann, lassen Sie den Boden nach der Verlegung abschleifen. Im Nachhinein wird der Boden mit Lacken oder Hartwachsölen versiegelt. Wir informieren Sie gern über die passenden Pflegeprodukte für Ihren Boden.


Profitieren Sie von unseren Parkett und Holzböden in Oberstaufen

Fertigparkett - Mehrschichtparkett
Fertigparkett - Mehrschichtparkett
Massivparkett - Massivdiele
Massivparkett - Massivdiele
Stab- und Mosaikparkett
Stab- und Mosaikparkett

Rund um Sorglos Service-Pluspunkte für Boden, Parkett und Holzböden:

  • Verlegeplanung und Unterstützung bei der Verlegung und Montage Ihres Bodens
  • APZ-Bauer-designStudio zur virtuellen Verlegung Ihres neuen Bodens
  • Montage und Verlegung sowie Handwerkervermittlung
  • Verlegung von Parkett und Holzböden, Mosaikparkett und Stabparkett
  • Pflegemittel, Bodenschutz und Mittel zur Parkettpflege, Massivparkettpflege und Holzbodenpflege

Noch Fragen? Hier finden Sie Wissenswertes rund um Bodenbeläge wie Parkett & Holzboden, Teppich & Textilbeläge, Designboden, Linoleum- und Korkboden.

Das APZ-Bauer-designStudio für Böden

In unserem APZ Bauer-designStudio Boden verlegen Sie in vielen verschiedenen Online-Wohnwelten:

  • Laminatboden
  • Parkettboden
  • Massivholzdielen
  • Vinylboden
  • Korkboden

und Sie sehen, wie sich der Boden in einer Wohnwelt darstellt.

Lust auf das eigene Bild?

Laden Sie Ihr eigenes Bild hoch und gestalten Sie Ihren neuen Boden in Ihrem eigenen Haus. Für die Bearbeitung und Vorbereitung Ihrer Bilder fällt pro Bild eine Gebühr ab 9,95 € (inkl. MwSt.) an.

APZ Bauer - Ihr kompetenter Partner für Holz und Holzprodukte im Innenbereich in Oberstaufen in der Region Lindenberg, Immenstadt, Maierhöfen, Stiefenhofen und Weiler/Weiler-Simmerberg.


Das Boden-ABC bei APZ-Bauer - unser Parkett-Boden-Lexikon

Auf der Suche nach dem richtigen Bodenbelag sind verschiedene Kriterien ausschlaggebend.

Ob Massivholzdiele, Schiffsboden, Laminatboden, Parkett, Parkettboden, Holzparkett, Kork, Vinyl, Linoelum, Designboden, Holzdielen...

Welche Arten von Böden es gibt und allerhand Wissenswertes darüber erfahren Sie in unserem Parkett-Boden-Lexikon.

Stöbern Sie in unseren Online-Katalogen und informieren Sie sich über die Produktvielfalt im Boden-Sortiment

In unserer aktuellen Katalog-Auswahl finden Sie Qualitätsprodukte renommierter Bodenlieferanten, exklusiv zusammengestellt für unser Bodensortiment.


Mit der Natur im Einklang: Parkettböden und die positiven Eigenschaften von Holz

Alle diejenigen, die sich ein besonders natürliches Wohngefühl wünschen, verwenden bei der Einrichtung ihrer vier Wände vorwiegend natürliche Materialien. Parkettboden erfreut sich als robuster und gleichzeitig naturbelassener Bodenbelag wachsender Beliebtheit. Die charakteristische Eigenschaft von Holz ist schließlich seine Fähigkeit „zu atmen“ – und das kann es nicht nur als Baum draußen in der Natur, sondern auch als Parkett im trauten Heim. Bodenbeläge aus Echtholz unterstützen das eigene Wohlbefinden, denn sie regulieren das Raumklima auf völlig natürliche Weise.

2019_GI-929472744_Massivholzdielen_MS.jpg2019_GI-866139638_Parkettboden_MS.jpg2019_GI-699928844_Parkettboden_MS.jpg

Holzparkett reguliert das Raumklima

„Das Naturmaterial filtert Wasserdampf aus der Umgebungsluft und gibt die Feuchtigkeit falls nötig wieder ab. So entsteht ein wohltuendes Raumklima. Je höher die Luftfeuchte im Raum ist, desto stärker entwickelt sich auch die Holzfeuchte“, weiß man bei APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH aus Oberstaufen. „Gerade in den Sommermonaten nimmt das Volumen des Parkettbodens zu – mit dem bloßen Auge ist dieser Effekt allerdings kaum zu erkennen“, so APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH. Werden in den kalten Wintermonaten die Zimmer stark beheizt, sinkt auch die Luftfeuchtigkeit im Raum und der Holzfußboden reichert die Raumluft mit zuvor gespeichertem Wasser an. Sinkt die Holzfeuchte über mehrere Tage, können kleine Fugen im Belag entstehen. Nimmt der Boden jedoch erneut Wasserdampf auf, schließen sich diese Einrisse wieder selbstständig.

„Eine zu geringe Luftfeuchtigkeit kann dabei nicht nur den kostbaren Holzfußboden austrocknen, sondern auch die Atemwege und Haut der Bewohner. Empfehlenswert ist eine Raumfeuchte, die zwischen 50 und 60 Prozent liegt. Die durchschnittliche Raumtemperatur sollte etwa 20 bis 22 Grad Celsius betragen. Luftbefeuchter in diversen Ausführungen unterstützen das Raumklima zusätzlich. Bei der Vermeidung von Fugen im Parkett und vor allem für die Gesunderhaltung der Bewohner spielt das richtige Raumklima eine wesentliche Rolle. Die optimalen Wohnbedingungen beugen Erkältungskrankheiten und Heiserkeit effektiv vor. Wer sich für naturbelassene Holzfußböden entscheidet, profitiert so in mehrfacher Hinsicht“, so Fachmann APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH.

 

Parkett kaufen in den verschiedensten Varianten

Beim Fachmann in Oberstaufen erfährt man: „Holzdielen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Besonders hochwertig ist der Holzboden aus Massivholz. Naturliebhaber bekommen ihren rustikalen Schiffsboden beispielsweise als Fertigparkett mit fertig behandelter Oberfläche oder als 2-Schicht-Parkett bzw. 3-Schicht-Parkett. Mehr-Schicht-Parkett ist eine interessante Option für alle, die sich zwischen Massivparkett und Laminat nicht entscheiden können. Klicksysteme machen das Parkett günstig. Dieses muss nicht verklebt werden, allerdings besteht nur die oberste Schicht von zwei Millimetern aus Holz. Unter der Holzschicht befindet sich eine fest verleimte und verpresste Absperr- und Trägerschicht. Klicksystem-Parkett lässt sich einfach verlegen, ist relativ formstabil und austauschbar.“ Beim Umzug können solche Parkettelemente auch einfach mitgenommen werden. Im Gegensatz zum Massivparkett kann die nur zwei Millimeter starke Oberfläche allerdings nicht abgeschliffen werden.

APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH in Oberstaufen berät weiter: „Fußböden aus massiven Hölzern wie Lamellen-, Tafel-, Stab- oder Mosaikparkett sind für alle ebenen, trockenen und festen Untergründe geeignet. Das Raumklima beim Parkett verlegen sollte idealerweise der mittleren Raumfeuchte entsprechen. So beugen Anwender einer späteren Formveränderung des Holzes vor. Schließlich gehören das Quellen und Schwinden zu den charakteristischen Eigenschaften des naturbelassenen Werkstoffs. Während der Heizperiode trocknet der Holzboden aus und schwindet. In den Sommermonaten nimmt der Boden überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft auf und quillt. So können zwischen den einzelnen Elementen des Parketts kleine Unregelmäßigkeiten entstehen. Typisch für natürliche Böden ist außerdem, dass die verschiedenen Holzarten ganz unterschiedlich auf Veränderungen der Raumfeuchte reagieren. Dabei strahlen alle Arten von Holzböden Wärme aus. Allein diese Eigenschaft kann bereits ein angenehmes Wohnklima schaffen und das Wohlbefinden der Bewohner positiv beeinflussen. Neben der Feuchtigkeitsregulierung absorbiert der natürliche Bodenbelag zudem Schadstoffe wie beispielsweise Zigarettenrauch.“

Parkettboden: Alle Vorteile auf einen Blick


APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH in Oberstaufen: „Parkett ist ein echtes Naturprodukt und keine Fototapete mit Holzmotiv. Parkett aus Massivholz besteht vollständig aus Holz. Gerade die Variante aus Massivholz bietet die ganze Bandbreite der Natur mit ihren unterschiedlichen Maserungen und Farben. So ist jeder Parkettboden immer ein Unikat. Weitere Vorzüge sind:

  • Parkettböden sind strapazierfähig und besonders langlebig
  • Fußböden aus Holz sind zeitlos modern
  • Holzböden sind angenehm fußwarm
  • mit Fußböden aus Holz kommt die Natur in die eigenen vier Wände
  • Holz überzeugt durch seine lärmdämmenden Eigenschaften
  • Parkettböden sind pflegeleicht und hygienisch
  • Holzböden besitzen nur eine geringe elektrische Leitfähigkeit

 

Parkett: Massives Holz für mehrere Generationen

Bei APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH in Oberstaufen weiß und empfiehlt man: „Fachbetriebe können Massivholzdielen mehrfach abschleifen und wieder neu versiegeln. Damit sehen die naturbelassenen Böden nach kurzer Zeit wieder aus wie neu. Die Landhausdiele wird so zu einem besonders langlebigen Bodenbelag, an dem mehrere Generationen ihre Freude haben können. Kleine Schäden wie Stoßverletzungen oder Kratzer kann der Fachbetrieb beim Schleifen und Versiegeln mühelos beseitigen.“ Fußböden aus Holz laden sich außerdem kaum elektrostatisch auf. Elektroausfälle lassen sich dank des elektrischen Widerstands des Holzes verhindern. Die Leitfähigkeit des Bodens ist allerdings hoch genug, um eine elektrostatische Entladung über den Menschen zu vermeiden. Wer sich naturbelassene Materialien für sein Zuhause wünscht, kommt an Parkettböden nicht vorbei.

APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH aus Oberstaufen ist Ihr Experte in der Region rund um Maierhöfen, Lindenberg im Allgäu im Bereich Boden & Parkettboden und berät Sie gern kompetent und umfassend zum Thema Parkettböden und deren Verlegung.