Navigation
  • Baubedarf

    Baubedarf


Ihr Ansprechpartner im Bereich Baubedarf bezüglich Gipskartonplatten, Span-Platten, OSB-Platten, Dämmstoffe, Konstruktionshölzer, Werkezeuge und Kleineisenwaren für Oberstaufen, Lindau, Isny, Bregenz, Lindenberg und Leutkirch.


Profitieren Sie von unseren Baubedarf bei APZ-Bauer in Oberstaufen

Gipskartonplatten
Dämmstoffe
Span-Platten
Konstruktionshölzer
OSB-Platten
Werkzeuge

Rund um Sorglos Service-Pluspunkte für den Baubedarf:

  • Fachspezifische Beratung
  • Vermittlung von qualifizierten Handwerksbetrieben vor Ort
  • Lieferservice
  • Zuschnitte nach Wunsch
  • Verwendung ausschließlich ökologischer Produkte

Noch Fragen? Hier finden Sie Wissenswertes rund um den Baubedarf:


Stöbern Sie in unseren Online-Katalogen und informieren Sie sich über die Produktvielfalt im Farben-Sortiment

In unserer aktuellen Katalog-Auswahl finden Sie Qualitätsprodukte renommierter Farbenlieferanten, exklusiv zusammengestellt für unser Farbenesortiment.

Werkzeuge, Maschinen, Verbindungstechnik, Zubehör

Unser Sortiment und Produkte:
Kataloge, Planer, Informationen für Zubehör:

Schrauben, Nägel, Werkzeuge, Bohrer, Maschinen, Verbindungstechnik, Zubehör, Kleinteile

KWB Tools - Werkzeuge, Bohrer, Schrauben, Verbindungstechnik


Die Vorteile von Holzfaserdämmung zu anderen Dämmstoffen

Dämmstoffe haben die Funktion und die Aufgabe, Gebäude vor Hitze, Kälte und Lärm zu schützen. Sie lassen sich in der Art des verwendeten Rohstoffs in anorganische und organische Dämmstoffe unterteilen.

Bild_Kamp_Holzfaserdaemmung_1.jpgBild_Kamp_Holzfaserdaemmung_2.jpg

„Zu den anorganischen Stoffen zählen Mineralfasern, Schaumglas oder Perlite“, so Herr Ulrich Bauer vom Holzfachmarkt APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH in Oberstaufen. „Holzfaser, Schafwolle, Kork, Zellulose, Stroh und Getreide reihen sich dagegen bei den organischen Stoffen ein“, Herr Ulrich Bauer weiter. „Eine Sonderrolle spielen in dieser Zuordnung Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum. Sie gehören zu den künstlich organischen Dämmstoffen. Nach der Herstellungsart unterscheidet man zwischen Partikelschaum (EPS) und Extruderschaum (XPS).“

Obwohl Mineralwolle zu den am häufigsten verwendeten Dämmstoffen in Europa zählt, erfreuen sich Holzfaserdämmstoffe immer größerer Beliebtheit. Ihre Dämmwirkung kann sich mit etablierten organischen Stoffen durchaus messen.

Hauptvorteile der Holzfaserdämmung im Vergleich zu den gebräuchlichen Dämmstoffen liegen im sommerlichen Hitzeschutz, Schallschutz, gutem Feuchteverhalten und ökologischen Gesichtspunkten.

Um Wohnräume, besonders unter dem Dach, im Sommer vor Überhitzung zu schützen, muss der eingesetzte Dämmstoff durch seine Wärmespeicherfähigkeit den Wärmefluss von außen bis ins Rauminnere so stark wie möglich dämpfen und zeitlich erheblich verzögern. Holz, mit einer spezifischen Wärmespeicherkapazität von 2100J/kg, ist unter den Baumaterialien der Werkstoff, der die höchste Wärmespeicherfähigkeit besitzt. Deshalb bieten Dämmplatten aus Holz im Vergleich zu anderen herkömmlichen Dämmstoffen einen erheblich besseren Hitzeschutz im Sommer. Die Wärmespeicherfähigkeit sorgt dafür, dass die entstehende Wärmeenergie von der Holzfaserdämmung aufgenommen, lange gespeichert (Phasenverschiebung) und nur in geringen Mengen an den Innenraum weitergeleitet wird (Amplitudendämpfung).

Herr Ulrich Bauer von APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH weiter: „In Bezug auf den Schallschutz liegen Holzfaserdämmstoffe im Vergleich zu anderen Dämmstoffen weit vorn. Dies liegt vor allem daran, dass diese eine vergleichsweise große Masse besitzen - und Masse sorgt für guten Schallschutz.“

In Punkto Umwelt-Verträglichkeit zeichnen sich Holzfaserdämmstoffe durch einen ökologisch unbedenklichen Herstellungsprozess aus. Holzfaserplatten sind recycelfähig und können, sofern nicht durch Fremdstoffe verunreinigt, wieder dem Herstellungsprozess zurückgeführt werden. Auch die während der Produktion entstehenden Materialreste finden ihren Weg zurück in den Produktionsverlauf. Nach Ablauf der Nutzungsdauer können Holzfaserdämmstoffe unbedenklich recycelt werden. Somit befinden sich diese in einem geschlossenen ökologischen Kreislauf.

Wir als Holzfachhändler von APZ Allgäuer Parkettzentrale Bauer GmbH aus Oberstaufen in Maierhöfen, Lindenberg im Allgäu empfehlen unseren Kunden unter Beachtung der örtlichen Bedingungen eine Dämmung aus Holzfaser. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu diesem Naturprodukt.